Neue Infos findet ihr auf:

https://www.facebook.com/Naehen-fuer-Fruehchen-und-Sternenkinder-Beilngries-1579034742172514/


26. September 2017

Wir spenden auch an Frühchen in der Umgebung. 

Dieses Mal hat der kleine Lukas einen ganzen Schwung Kleidung bekommen, damit er es schön warm hat.


23. September 2017

Vielen Dank für die großzügige Spende am Kinderbasar:


2. Mai 2017

Diesmal bringt Marina ihre genähten Ministücke nach Kösching. Für Sternenkinder.


17. April 2017

Marina hat wieder fleißig für Nürnberg genäht. Ein ganzer Stapel Mützchen, damit die Kleinen es warm haben.



25. März 2017

Sabrina hat einen kleinen Vorrat an passenden Sets und einzelnen Hosen in Größe 44 daheim. Falls jmd mal schnell das ein oder andere Teilchen braucht, spenden wir gerne.


18. Februar 2017

Wir bedanken uns für die Spende am Kinderbasar von Sophie!


24. September 2016

Wir haben 4m Stoff geschenkt bekommen, da wir für Frühchen und Sternenkinder nähen. Eine Eigenproduktion von Stoffwelten.de "Schutzengel-Stoff", extra für die Kleinen.

Wir freuen uns sehr darüber!!!


18. Juli 2016

Die erste Lieferung ans Klinikum Nürnberg Süd brachte Marina persönlich hin.

36 Hosen, 10 Shirts, 10 Mützen und 1 Strampler


ausführliche Info von Marina Rupp, selber Frühchen-Mama, der die Idee kam zu nähen und spenden:


Liebe Eltern, liebe Schwangere,

Do-it-Yourself ist in - man strickt und häkelt und viele von uns nähen für ihre Kinder und sich selbst.

Selbstgemachte Kleidung ist farbenfroh und passgenau, man ist stolz und gerade die Kleinen tragen das voller Freude.

Ich bin Mama von einem sehr kleinen Frühchen und musste im Krankenhaus feststellen, dass Frühchen natürlich wie jedes Baby im Krankenhaus eingekleidet werden. Aber von farbenfroh, kindgerecht und bunt ist man da natürlich weit weg. Auch passende Kleidung sucht man oft vergeblich.

So kam mir die Idee, die Stoffreste sinnvoll zu verwerten und daraus Frühchenkleidung zu nähen.

Diese habe ich bei einem Nachsorge-Termin in der Klinik abgegeben.

Für mich ist es eine wirkliche Herzensangelegenheit und ich habe mit Sabrina und Andrea zwei engagierte Mamas gefunden, denen die Frühchen genauso am Herzen liegen wie mir. Sie haben beide fleißig mitgenäht, so dass eine Menge Frühchen nun passend eingekleidet werden können.

In Kliniken werden die Sachen aber - verständlicherweise - heiß gewaschen und werden daher wohl nicht ewig halten.

 

Nun unsere Bitte:

Habt ihr Stoffreste - Jersey / Bündchen?

Wollt ihr auch gerne etwas Gutes tun und Frühchen-Eltern ein Stück Normalität schenken? 

Dann meldet euch gerne bei uns - wir haben schon fleißig Schnitte gesammelt.

Ich stehe in Kontakt mit "unserem" Klinikum - sofern wir genug Kleidungsstücke schaffen, würden wir auch gerne an weitere Krankenhäuser Kleidung spenden.

Meldet euch, traut euch!

Es muss nicht perfekt sein - mit Herz genähte Sachen sind unbezahlbar! 

Leider gibt es neben den Frühchen auch Kinder, die es nicht schaffen oder eben zu früh geboren werden, um leben zu können.

Diese Sternenkinder sind oft zu klein, um Kleidung angezogen zu bekommen. 

Um sie aber nicht in Handtücher wickeln zu müssen, kann man sie mit Mini-Mützchen und / oder Einschlagdecken versorgen.

Wichtig ist hierbei: Für die Eltern ist es gut, wenn sie ein Erinnerungsstück oder ähnliches aus dem gleichen Material oder Motiv bekommen. Ich habe zum Beispiel Einschlagdecken und Mützchen genäht. Jede Mütze gibt es zweimal. Eine für das Baby und eine darf als Erinnerung bei den Eltern bleiben.

Wer sich also kein Nähen mit Jersey zutraut, darf sich wegen Deckchen gerne bei uns melden.

Wir bedanken uns schon im Voraus für eure Hilfe und Unterstützung

Marina Rupp, Andrea Heiber und Sabrina Meiser